Leider ausgebucht

Diese Ausbildung ist derzeit ausgebucht, Du kannst Dich auf die Warteliste setzen lassen.

Die Stimme ist Spiegel der Seele. Sie lässt die Kommunikation mit der Außenwelt zu: Sprechen, Singen, Jubeln, Schreien, Flüstern, Weinen – mit
ihr lassen sich Emotionen mitteilen. Sie kann das Gegenüber auf Distanz halten, warnen oder Nähe erzeugen, Verbindlichkeit schaffen und verführen. Doch Erlebnisse von gescheiterter Kommunikation, Traumata und Enttäuschungen können als Kommunikationsnarben wie Fehlhaltungen und Fehlspannungen der Atem-, Kiefer- und Zungenmuskulatur körperlich gespeichert sein.
Der Workshop richtet sich an Yogalehrer und solche, die es werden wollen. Ebenso an alle, die sich mit dem filigranen und sensiblen Instrument der Stimme auseinandersetzten möchten.


Inhalte des Workshops:

Um der Stimme Ihren vollen Klang zu ermöglichen und die Räume der Kommunikation neu zu betrachten bietet dieser Workshop zehn Stunden Zeit, um sich und sein Gegenüber besser kennenzulernen. Du hast die Möglichkeit, Deinen eigenen Unterrichtsstil zu entdecken, Dein Selbstbewusstsein zu schärfen und im Austausch mit anderen Übenden einen weiteren Schritt näher zu Dir und Deiner Persönlichkeit zu gehen.
Öffne Dir selbst neue Räume für Körper, Geist und Seele! Finde Deine Stimme. Finde Deine Worte. True Blue.

Teil 1: Voice

  • Die Anatomie der Stimme – Einführung in die Phonetik
  • Die Atmung – Atemräume befreie
  • Klang – Raum – Körper: Der Stimmsitz
  • Artikulation und Aussprache

Teil 2: Words

  • Kommunikation – Führungs- und Sendungsbewusstsein
  • Die Intention – Bewusst Worte einsetzten – Wirkungen der Wortwahl
  • Die Interpretation – bestehenden Texten einen eigenen Sinn geben
  • Stimmpflege – im Alltag und Notfall-Skills bei Krankheiten

Wir erwarten von Dir:

Ein 200 Stunden Basic Teacher Training nach den Standards der Yoga Alliance o.Ä., wenn Du Dir das Modul für Dein +300 Stunden Zertifikat bei uns anrechnen lassen willst.
Das Zertifikat wird nur bei vollständiger Anwesenheit ausgestellt.

Freitag 11. Dezember 2020, 18.00 - 20.00 Uhr
Samstag 12. Dezember 2020, 10.00 - 18.00 Uhr
Mittagspause 13.00 - 14.30

Über Henriette Fridoline Schmidt: „Das Spiel zwischen Körper und Geist“ war schon der Anlass für Henriettes Wahl des Schauspielstudiums an der Bayerischen Theaterakademie und ist bis heute ein wesentlicher Bestandteil ihrer Yogapraxis.

Während ihres Studiums begann sie sich nicht nur auf der Bühne mit Kopf und Körper zu beschäftigen, sondern fing auch auf der Matte an, erste Erfahrungen im Yoga zu sammeln.

Durch die zeitliche Einschränkung im Bühnenalltag während ihrer Festengagements an Theatern, übte sie zunächst mit YouTube-Lehrern auf der ganzen Welt, mit denen Sie nach und nach Kontakt aufnahm – immer auf der Suche nach Stilen und Lehrern. Geprägt wurde sie unter anderem durch die Praxis mit Fiji Mcalpine aus Vancouver. Es folgten Reisen nach Portugal und Indien, wo sie u.a. in Rishikesh unterschiedliche Stile testete.

Nach zehn Jahren am Theater beschloss sie, sich als freischaffende Schauspielerin mehr Luft zu verschaffen und begann ihrer zweiten Leidenschaft nachzugehen. Ihre Ausbildung zur Yogalehrerin schloss sie bei Patrick Broome in München mit 500h+ ab. Seitdem unterrichtet sie regelmäßig in Münchner Yogastudios und arbeitet weiterhin als Schauspielerin, Sprecherin und Dozentin. In ihren Unterrichten legt sie Wert auf die gesunde Ausrichtung der Asanas und der Auseinandersetzung des Schülers mit sich, seinem Geist und seinem Körper.