Yoga ist mein Kompass für innere Klarheit und Stabilität, lehrt mich Ruhe und Gelassenheit und lässt mich mehr Vertrauen und Freude im Leben finden.

Was ist Dir beim Yoga am wichtigsten?

Während der Asana-Praxis das Gleiten aus dem Kopf in den Körper, der Raum zum Nachspüren und die Freude am Ausprobieren ohne jeglichen Erwartungsdruck. Dabei lehrt mich Yoga, meine Grenzen zu achten und gleichzeitig mein Potenzial wiederzuentdecken – mit einer großen Portion Liebe und Verbundenheit. Diesen Erfahrungsraum möchte ich auch meinen Schüler*innen gerne eröffnen.

Wie bist Du zum Yoga gekommen?
Es war die Suche nach einer Ruhequelle zum verkopften Alltag, die mich zum Yoga
führte. Dabei ließ mich zu Beginn diese neue Art von Körpergefühl regelmäßig auf die Matte steigen. Erst später erblühte eine Begeisterung für Pranayama und Meditation – und die Faszination des Yoga zog mich vollends in seinen Bann.

Deine Liebingsübung?
Ich liebe das Gefühl von Leichtigkeit und Weite in Ardha Chandrasana (Halbmond) und das fokusfördernde Wechselspiel aus Kraft und Balance in Natarajasana (Tänzer). Freude am Ausprobieren verspüre ich besonders bei Armbalancen.

Ausbildungen

  • 200 Std. YA: Basic Teacher Training (my shanti yoga Nürnberg)
  • 20 Std. YA: Das Wunder des Atems - Advanced Pranayama mit Isabel Lasthaus (my shanti yoga Nürnberg)

Jessis Kurse

  • Freitag 07.30 Uhr: Flow to Happines
  • Flow to Sleep als Vertretung